Testbericht über Garmin Edge 810

Der Garmin Edge 810 ist ein Allrounder unter den Navigationsgeräten fürs Fahrrad. Vor allem die lange Akkulaufzeit und die einfache Bedienung sind praktisch für Mountainbiker. Auch die sinnvollen Neuerungen sprechen für den Edge 810.

Neue Funktionen

Mit einem Preis von rund 400 Euro ist der Edge 810 zugegebenermaßen kein Schnäppchen. Ein Blick auf die neuen Features zeigt jedoch, dass die Fahrradnavigation aus dem Hause Garmin eine sinnvolle Investition ist. Neben Trittfrequenzsensor, Pulsgurt und Geschwindigkeitsmesser, die problemlos am Rad angebracht werden können, ist vor allem ein Feature interessant: Das Portal „Garmin Connect“: Dort werden sämtliche Daten einer Tour gespeichert und können bequem von PC aus ausgewertet werden. Auch das Livetracking ist ein sinnvolles Feature, mit dessen Hilfe Touren in Echtzeit verfolgt werden können.

Verbesserte Fahrradnavigation

Neben den Neuerungen hat Garmin auch einige Features der Vorgänger verbessert und die Akkuleistung stark erhöht. 17 Stunden kann der Edge 810 verwendet werden und hält damit wesentlich länger durch als noch die Vorgänger Edge 500 und Edge 800. Vor allem auf umfangreichen Touren ist die lange Akkulaufzeit praktisch.
In Sachen Bedienung ist beim Garmin Edge 810 alles beim Alten geblieben. Die Anordnung und Größe der Buttons ist ideal, um auch während einer Tour schnell eine Aufzeichnung starten zu können und Statistiken abzurufen. Mit nur 98 Gramm ist der Edge 810 zudem besonders leicht und benötigt wenig Platz. Lediglich das Display könnte besser sein, denn bei starker Sonneneinstrahlung ist die Route aufgrund der spiegelnden Oberfläche kaum zu erkennen.

Extrakosten für Karten

Der Garmin Edge 810 hat neben den zahlreichen Verbesserungen auch Nachteile. So etwa die relativ geringe Anzahl an Karten. Vor allem Mountainbiker müssen auf die Topokarten zurückgreifen, welche jeweils mit rund 20 Euro zu Buche schlagen, um auch im Gelände den Überblick zu behalten. Gerade im Anbetracht des hohen Preises wäre ein größere Umfang an Karten wünschenswert gewesen.
Sieht man darüber hinweg, ist der Garmin Edge 810 jedoch das ideale Gerät für die Fahrradnavigation. Umfangreiche Ausstattung und die lange Akkulaufzeit sind ebenso Vorteile wie die gute Navigation und die vergleichsweise hohe Qualität der Routenführung. Für Mountainbiker und Rennradfahrer ist das Gerät also eine gute Wahl.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen