Testbericht über Teasi One2

Teasi One2 im Test

Wer heute viel mit dem Fahrrad in bisher unbekannten Gebieten unterwegs ist, der nutzt gerne ein Fahrrad Navi, um sicher seine Ziele zu erreichen. Ein Fahrrad Navi kann auch sehr gut bei Wanderungen eingesetzt werden, die abseits der ausgeschilderten Wanderwege vorweg an einem Computer geplant wurden. Die Navigationsgeräte im Auto können nicht so gut für Fahrrad-Touren oder Wanderungen eingesetzt werden. Ein Fahrrad Navi wie das Teasi One2 erfüllt alle Ansprüche an eine perfekte Outdoor-Navigation.

Leistungsmerkmale des Teasi One2

Mit dem Teasi One2 kommt man als Freizeit-Radfahrer oder Freizeit-Wanderer schnell und sicher zu jedem Ziel. Das Navi ist ausgestattet mit einem sehr großen (8,8 cm Diagonale) Touch-Display, mit dessen Hilfe man sehr sicher navigieren kann. Das Display ist hochauflösend und sorgt mit seiner sehr guten Helligkeit für sicheres Navigieren auch unter schwierigen Fahrbedingungen. Besonders der Akku des Geräts überzeugt bei langen Fahren oder Wanderungen, denn dessen Leistung hält auf jeden Fall länger als ein Tag. Praktischerweise ist die Karten-Datenbank schon bei der ausgelieferten Installation sehr umfassend angelegt: Karten für alle europäischen Länder (einschließlich Osteuropa) sind schon vorhanden. Neue Routen können sehr einfach gefunden und im Gerät wirksam gemacht werden. Während der Tour werden alle relevanten Informationen gespeichert und können nach der Tour abgerufen und für weitere Auswertungen an einen Computer übertragen werden. Für die Planung sehr vorteilhaft ist es, dass man sehr umfassende Routenoptionen vorgeben kann. So kann jeder Nutzer dieses Outdoor-Navigationsgerätes sehr genau für seine persönlichen Präferenzen wirksam machen.

Teasi One2 im Praxiseinsatz

Das Teasi One2 macht einen sehr hochwertigen Eindruck und kann sehr sicher am Fahrrad befestigt werden. Nur wenige Sekunden nach dem Einschalten ist das Gerät einsatzbereit. Die Bedienung ist dank des genau arbeitenden Touch-Displays sehr einfach und intuitiv umsetzbar. Besonders gut lesbar ist das Display, wenn widrige Umstände das Ablesen erschweren könnten.

Dank der umfassenden Datenbank-Basis kann man sofort mit der Routenplanung beginnen und braucht auch nicht unbedingt einen Computer, um eine interessante Radtour oder eine schöne Wanderung anzugehen. Denn die Anzahl der möglichen Ziele ist sehr umfangreich und man überall in Europa schnell interessante Wege zu den Zielen finden. Überzeugend wirkt auch, dass man bei der Umsetzung der Navigation auf eine Audioausgabe setzen kann. Das hat den Vorteil, dass man in schwierigen Fahrsituationen, wenn man die Richtung wechseln muss, sicher und schnell agieren kann.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen